Artikel 05./06.2014

„Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus.“ Galater 3,27+28

Der Apostel Paulus hat eine Erinnerung in seinem Leben, die mit diesem Vers 28 im dritten Kapitel des Galaterbriefs zu tun hat – eine Erinnerung an die Zeit vor seiner Begegnung mit Jesus auf der Straße nach Damaskus, die noch ziemlich lebendig gewesen sein wird. Früher hat Paulus nämlich jeden morgen ein Gebet gesprochen (das jüdische Morgengebet), wo ein Satz folgendermaßen lautet: „Gott ich danke dir, dass ich kein Heide bin, nicht ein Sklave und auch keine Frau.“

Weiterlesen...

Artikel 03./04.2014

Begeistertes, großzügiges Geben

Jemand hat einmal gesagt: „Ich bin immer begeistert wenn Kinder Gottes sich entschließen, den Zehnten in die Kasse des Herrn zu legen. Aber der Zehnte ist nur der Anfang unserer Wiedererstattung.“

Weiterlesen...

Artikel 01./02.2014

Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Liebe Geschwister,

Die Jahreslosung redet vom Glück. Was ist das eigentlich? Ist nicht jeder seines eigenen Glückes Schmied. Im Internet findet man zum Thema die Homepage der IchSelbstAG. Durch die Kraft der eigenen Persönlichkeit und eine viertägigen Klausurtagung kann man lernen, das eigene Glück in die Hand zu nehmen. Liebe Geschwister, solche Worte versprechen viel, aber können sie es auch einlösen? Hier wird mit unseren Sehnsüchten gespielt und der einzig glückliche wird der Anbieter dieser teuren Tagungen sein.

Weiterlesen...